Seeburger Weg 26-28, 13581 Berlin
Besuchen Sie uns
info@hansske-seniorenheim.de
Schreiben Sie uns
Jetzt kontaktieren!

Pflegen

Auf alles eingestellt - immer für Sie da.

Was sie bei uns erwartet

 

Als Bewohner? Wir möchten ihnen ihre Zeit im Seniorenheim Seeburger Weg so angenehm wie möglich machen. Als Angehöriger? Sie sollen sich zu jeder Zeit sicher sein, dass der Pflegebedürftige optimal versorgt ist. Unabhängig vom Pflegegrad und unabhängig ob Altenpflege oder Krankenpflege. Auch unabhängig, ob mit körperlicher Erkrankung oder geistiger Gebrechen, wie z.B. Demenz.

Die Qualität der Pflege steht für uns an erster Stelle. Direkt neben der Empathie für unsere Bewohner und Mitarbeiter. Wir arbeiten jeden Tag daran, dass sich das nie ändern wird. Regelmäßige Weiterbildungen unserer Mitarbeiter tragen dazu bei. Und unsere Unternehmensphilosophie macht ihr Übriges.

hansske-seniorenheim

Unsere Leistungen

Ist die Betreuung des Pflegebedürftigen zu Hause nicht mehr ausreichend, wird die stationäre Pflege erforderlich. Die teilt sich in drei Bereiche auf: vollstationäre Pflege, teilstationäre Pflege (Tages- oder Nachtpflege) und die Kurzzeitpflege. Das Seniorenheim Seeburger Weg hat sich auf die vollstationäre Pflege spezialisiert.

Es werden alle pflegebedingten Leistungen erbracht. Auch viele Leistungen für Betreuung und der medizinischen Behandlungspflege. Der Pflegebedürftige ist bei uns somit rundum versorgt. Ausgenommen davon sind lediglich Personen die eine intensivmedizinische Versorgung benötigen, die aggressiv gegen sich oder andere sind oder ein Unterbringungsbeschluss notwendig ist.

Grundsätzlich  hat jeder Pflegebedürftige Anspruch auf vollstationäre Pflege. Bitte beachten sie jedoch den wesentlich geringeren Zuschuss der Pflegekassen bei Pflegegrad 1. Am besten ist es für sie, wenn sie sich ausführlich von uns beraten lassen.

Wenn eine private, Pflegeperson verhindert ist, kann der Pflegebedürftige eine Ersatzpflege für max. 6 Wochen im Jahr beantragen. Gründe für die zeitweilige Abwesenheit einer Pflegeperson sind natürlich vielfältig. Es könnte Urlaub sein, Krankheit, Überlastung oder berufsbedingte Abwesenheit.

Was trifft auf sie zu? Verhinderungspflege oder die Kurzzeitpflege? Für die Versorgung des Pflegebedürftigen ähneln sich beide Übergangs-Pflegeformen sehr. Bei der Beantragung der Ersatzpflegeformen gibt es allerdings unterschiedliche Voraussetzungen. Bei der Kurzzeitpflege muss keine Vorauspflege stattgefunden haben. Bei der Verhinderungspflege muss der Pflegebedürftige mindestens sechs Monate Leistungen der Pflegekassen erhalten haben. Außerdem muss er mindestens in Pflegegrad 2 eingestuft sein. Das macht deutlich, dass die beiden Pflegeformen einen unterschiedlichen Zweck verfolgen. Eine Pflegevertretung bei der Verhinderungspflege und einer Notsituation bei der Kurzzeitpflege.

Die Palliativpflege umfasst verschiedene Maßnahmen und Leistungen der sterbebegleitenden Pflege. Ziel soll es sein, den Pflegebedürftigen in allen Stadien des Leidens und Sterbens würdevoll und bestmöglich zu versorgen. Dabei ist die Palliativpflege ein bedürfnisorientierter Pflegeprozess. Er richtet sich vor allem an den Wünschen und Wahrnehmungen des Pflegebedürftigen aus.  In dieser speziellen Pflege gibt es viele zu berücksichtigende Dimensionen, auch über den Tod hinaus. Daher ist auch ein spezielles Pflegeteam nötig. Dieses besteht aus bestimmten Pflegefachkräften, Ärzten, Seelsorgern, verschiedenen Therapeuten und natürlich auch Angehörigen.

Hier sind wir bestens vernetzt. Unser Ansatz der familiären Atmosphäre treibt in uns den Wunsch, unseren Bewohner auch auf seinem letzten Weg zu begleiten. Wir möchten ihm und auch den Angehörigen nicht noch zusätzliche Belastungen, wie z.B. eine Verlegung aufbürden. Er darf auch bei uns seinen Frieden finden. Und wir können durch unsere vernetzten Fachkräfte noch einfühlend für größtmögliche Lebensqualität und Selbstbestimmung sorgen. Bis zu einem würdevollen Tod und darüber hinaus.

Kontaktieren Sie uns

 

Sie haben Fragen rund um das Thema Altenpflege oder Krankenpflege? Dann zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Wir beantworten Ihre Fragen gern.

Sie können uns auch unter 030 – 35 10 35 46 anrufen. Wir sind in der Zeit von 8.00 bis 18.00 Uhr erreichbar.

Die abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.